Donnerstag, 15. September 2016

Spitzen-Mariella

Nun hat auch bei uns die Schule wieder begonnen und der Alltag hat mich wieder. Umso mehr freue ich mich über die schönen Urlaubsfotos, von denen ich euch in den kommenden Wochen noch einige zeigen kann. Es fühlt sich an, als hätte ich wie die Maus Frederik für den Winter Schönes gesammelt. Davon kann ich jetzt noch eine Weile zehren!

Hier seht ihr meinen Versuch, den Schnitt Lady Mariella von Mialuna zu teilen. Den oberen Teil habe ich aus dehnbarer Spitze gemacht und die Kanten oben und an den Ärmeln mit dem Bandeinfasser eingefasst. Der untere Teil ist ganz schlichter Baumwoll-Jersey in gleicher Farbe.






Die Hose ist nach dem Freebook Skarpa und aus Jeans-Jersey entstanden. Davon demnächst mehr. Die Spitze ist ein Karstadt-Reste-Fund, herrlich weich und fast ein bisschen zu dehnbar.

Hinten ist der Spitzeneinsatz etwas länger als vorne, daher ergibt sich im Schnitt eine leicht geschwungene Linie.

Mit diesem RUMS-Auftakt starte ich also nun in den Herbst! Herzliche Grüße von der italienischen Piazza.

Kommentare:

  1. Das Shirt ist wirklich zauberhaft und steht dir soooo gut. Auch sieht man den BH darunter kaum. Das ist ja sonst echt immer ein Problem bei Spitze. Sehr sehr schön.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Ohja, von diesen wundervollen warmen Fotos zerrst nicht nur Du für die kältere Jahreszeit! Du siehst toll aus in diesem hübschen verspielt romantischen Oberteil!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Sehr apart geworden. Gefällt mir sehr gut.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Sehr apart geworden. Gefällt mir sehr gut.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow, das Shirt ist wirklich super schön und steht Dir ganz ausgezeichnet!

    LG anna

    AntwortenLöschen